Alles Wissenswerte über Cashews

 Cashews sind eigentlich keine Nüsse, sondern Steinfrüchte. Sie stammen ursprünglich aus Südamerika, werden heute aber hauptsächlich in Indien und Südostasien angebaut.

Schon gewusst? So wächst die Cashew

Die Cashews, so wie wir sie kennen, sind eigentlich gar keine Nüsse – sondern Steinfrüchte. Die etwa zwei Zentimeter langen, nierenförmigen Cashewkerne wachsen am Ende sogenannter Cashewäpfel. In Brasilien wird aus diesen Äpfeln ein Getränk namens Cajuína hergestellt. Der Cashew- oder Nierenbaum wird bis zu 15 Meter hoch.

Die Frucht ist leicht verderblich, bereits einen Tag nach der Ernte beginnt sie zu verfallen und kann deswegen nicht exportiert werden. Die Cashew an sich schmeckt süßlich-mild und aromatisch.

Herkunft & Verzehr Die Cashew im Handel

Die Cashews kommen bei uns naturbelassen oder geröstet und gesalzen in den Handel. Vor dem Verkauf werden sie aber noch geschält, weil sie zunächst von einer Samenschale umhüllt sind. 

Die Kerne stammen ursprünglich aus Südamerika, werden heute aber hauptsächlich in Indien und Südostasien angebaut. Die ültje Cashews kommen aus Indien, Ghana, Benin, Mosambik, Vietnam, Indonesien, Tansania, Brasilien und der Elfenbeinküste.

Entdecke die ültje Nusswelt Leckere ültje Produkte mit Cashews

Cashews, geröstet & gesalzen

Die edlen Cashews, geröstet & gesalzen sind schon seit Jahren ein Klassiker im ültje Sortiment und einfach super lecker.

Zum Produkt

Cashews, geröstet & ohne Salz

Cashews zählen zu den beliebtesten Snacks der Knabbergemeinde und schmecken auch pur fantastisch.

Zum Produkt

Cashews, pikant gewürzt

Die ültje Cashews, pikant gewürzt präsentieren sich mit feinstem Paprikagewürz und ohne Fett geröstet.

Zum Produkt

Cashews & Erdnüsse, Honig und Salz

Der besondere Mix aus Cashews und Erdnüssen mit einem honig-süßen Knuspermantel verzaubert jeden Nussfreund.

Zum Produkt

Kochen, Backen oder Grillen mit den ültje Produkten Die besten Rezepte mit Cashews