Hauptspeise
Normal45 Minuten

Mandel-Zitronen-Hähnchen mit Kartoffelspalten und Mojo verde

Zubereitung

Zubereitung

Drucken
  1. Für die Kartoffelspalten 50 ml Olivenöl mit Cayennepfeffer, Honig, Salz und Pfeffer vermengen.

  2. Kartoffeln waschen, trocken tupfen und in Spalten schneiden. Die Spalten in die Ölmarinade geben, alles miteinander vermengen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Die Kartoffelspalten ca. 40 Minuten im Ofen goldgelb backen. Hin und wieder wenden.

  3. In der Zeit das Zitronenhähnchen vorbereiten. Eine feuerfeste Form mit Olivenöl einstreichen. Eine Zitrone in dünne Scheiben schneiden und den Boden der Form damit auslegen. Zitronenscheiben mit 1 TL Salz und 1 TL Zucker bestreuen. Von der anderen Zitrone die Schale fein abreiben, dann Zitrone auspressen. Saft und Abrieb zusammen in eine Schüssel geben.

  4. 2 Knoblauchzehen und Schalotten schälen. Knoblauch fein hacken, Schalotten in Ringe schneiden und zusammen mit Salz und Pfeffer zum Zitronensaft geben.

  5. Mandeln grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett kurz rösten, dann ebenfalls zu der Zitronenmischung geben.

  6. Hähnchenbrustfilets waschen und trocken tupfen. Wenig Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und Hähnchenbrustfilets darin von beiden Seiten jeweils ca. 3 Minuten anbraten. Dann die Hähnchenbrustfilets auf die Zitronenscheiben legen. Die Mandel-Zitronen-Mischung über den Hähnchenbrustfilets gut verteilen und die Form 15 Minuten vor Ende der Garzeit der Kartoffelspalten mit in den Ofen schieben.

  7. Zum Schluss die Mojo verde zubereiten: Paprika und Kräuter waschen und trocken tupfen. Paprika entkernen und in kleine Stücke schneiden.

  8. 2 Knoblauchzehen schälen und hacken. Kräuter vom Stiel zupfen. Dann alle Zutaten zusammen mit 150 ml Olivenöl im Mixer pürieren. Mit Essig, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer und Honig abschmecken. In ein Schälchen geben und separat servieren.

Nährwerte

  • 1129 kcal
    Energie
  • 93 g
    Fett
  • 54 g
    Kohlenhydrate
  • 44 g
    Eiweiß

Utensilien

  • feuerfeste Ofenform

Zubereitung

Zubereitung

Drucken
  1. Für die Kartoffelspalten 50 ml Olivenöl mit Cayennepfeffer, Honig, Salz und Pfeffer vermengen.

  2. Kartoffeln waschen, trocken tupfen und in Spalten schneiden. Die Spalten in die Ölmarinade geben, alles miteinander vermengen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Die Kartoffelspalten ca. 40 Minuten im Ofen goldgelb backen. Hin und wieder wenden.

  3. In der Zeit das Zitronenhähnchen vorbereiten. Eine feuerfeste Form mit Olivenöl einstreichen. Eine Zitrone in dünne Scheiben schneiden und den Boden der Form damit auslegen. Zitronenscheiben mit 1 TL Salz und 1 TL Zucker bestreuen. Von der anderen Zitrone die Schale fein abreiben, dann Zitrone auspressen. Saft und Abrieb zusammen in eine Schüssel geben.

  4. 2 Knoblauchzehen und Schalotten schälen. Knoblauch fein hacken, Schalotten in Ringe schneiden und zusammen mit Salz und Pfeffer zum Zitronensaft geben.

  5. Mandeln grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett kurz rösten, dann ebenfalls zu der Zitronenmischung geben.

  6. Hähnchenbrustfilets waschen und trocken tupfen. Wenig Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und Hähnchenbrustfilets darin von beiden Seiten jeweils ca. 3 Minuten anbraten. Dann die Hähnchenbrustfilets auf die Zitronenscheiben legen. Die Mandel-Zitronen-Mischung über den Hähnchenbrustfilets gut verteilen und die Form 15 Minuten vor Ende der Garzeit der Kartoffelspalten mit in den Ofen schieben.

  7. Zum Schluss die Mojo verde zubereiten: Paprika und Kräuter waschen und trocken tupfen. Paprika entkernen und in kleine Stücke schneiden.

  8. 2 Knoblauchzehen schälen und hacken. Kräuter vom Stiel zupfen. Dann alle Zutaten zusammen mit 150 ml Olivenöl im Mixer pürieren. Mit Essig, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer und Honig abschmecken. In ein Schälchen geben und separat servieren.

Nährwerte

  • 1129 kcal
    Energie
  • 93 g
    Fett
  • 54 g
    Kohlenhydrate
  • 44 g
    Eiweiß

Wusstest du's

Der Mandelbaum gehört zur Familie der Rosengewächse, ebenso wie viele Obstbäume z.B. Äpfel, Birnen- oder Kirschbäume.

Mehr erfahren