Nachhaltigkeit Aus Respekt vor Mensch und Natur

Unser Versprechen

Die Bedürfnisse der Menschen heute zu erfüllen, ohne die Entwicklungsmöglichkeiten zukünftiger Generationen zu gefährden, dieser Beschreibung von Nachhaltigkeit fühlen wir uns verpflichtet. Ebenso sind verantwortungsvolles Wirtschaften und nachhaltiges Handeln zwei tragende Säulen unserer Unternehmensstrategie. Dies gilt vor allem im Hinblick auf Qualität, Sicherheit und Natürlichkeit unserer Produkte.

Wir haben eine Nachhaltigkeitsstrategie mit konkreten Zielen und Maßnahmen definiert, zu der wir uns als aktives Mitglied des „ZNU“ (Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung) der Universität Witten/Herdecke verpflichtet fühlen. Seit Frühjahr 2014 ist das Unternehmen auch nach dem ZNU-Standard Nachhaltiger Wirtschaften (Food) zertifiziert. Das Unternehmen hat sich mit der Auditierung einen klaren Orientierungsrahmen für die komplette Wertschöpfungskette gegeben, um die eigenen Nachhaltigkeitsaktivitäten besser beurteilen und zukünftig mit strategischen Maßnahmen das Handeln hierauf noch besser ausrichten zu können.

  • Unser Versprechen

    Die Bedürfnisse der Menschen heute zu erfüllen, ohne die Entwicklungsmöglichkeiten zukünftiger Generationen zu gefährden, dieser Beschreibung von Nachhaltigkeit fühlen wir uns verpflichtet. Ebenso sind verantwortungsvolles Wirtschaften und nachhaltiges Handeln zwei tragende Säulen unserer Unternehmensstrategie. Dies gilt vor allem im Hinblick auf Qualität, Sicherheit und Natürlichkeit unserer Produkte.

    Wir haben eine Nachhaltigkeitsstrategie mit konkreten Zielen und Maßnahmen definiert, zu der wir uns als aktives Mitglied des „ZNU“ (Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung) der Universität Witten/Herdecke verpflichtet fühlen. Seit Frühjahr 2014 ist das Unternehmen auch nach dem ZNU-Standard Nachhaltiger Wirtschaften (Food) zertifiziert. Das Unternehmen hat sich mit der Auditierung einen klaren Orientierungsrahmen für die komplette Wertschöpfungskette gegeben, um die eigenen Nachhaltigkeitsaktivitäten besser beurteilen und zukünftig mit strategischen Maßnahmen das Handeln hierauf noch besser ausrichten zu können.

Unsere Schwerpunkte

Vier Schwerpunkte der Nachhaltigkeitsstrategie bestimmen
die Unternehmensgrundsätze von ültje:

Natürliche Qualität

Für den langfristigen Erfolg einer Traditionsmarke wie ültje ist das Vertrauen der Verbraucher entscheidend. Die Qualität unserer Produkte steht daher an erster Stelle. Nur so können wir den Verbrauchern hochwertige Lebensmittel garantieren, die sie mit gutem Gewissen kaufen und genießen können.

Für all unsere Produkte gewähren wir eine hohe Produktsicherheit dank der Global Food Safety Initiative, der hohen Standards bei Hygiene und Wartung sowie eines abgestimmten Risikomanagementsystems und AIB-Audits (=American Institute of Baking). Jeder Eingang von Rohwaren wird durch akkreditierte Laboratorien auf die jeweils relevanten chemischen, physikalischen, mikrobiologischen und sensorischen Qualitätsparameter geprüft.

Ausschließlich Waren, die unsere strengen Richtlinien erfüllen, werden weiterverarbeitet. Bei unseren Produkten achten wir darauf, gesättigte Fettsäuren und Salz weitestgehend zu reduzieren. Für den „guten“ Geschmack sorgen ausschließlich natürliche Gewürze und Aromen.

Der Erfolg der ültje Produkte beruht auf einem gleich­bleibend hohen Qualitäts­niveau. Um dieses zu gewähr­leisten, finden an allen Stationen im Her­stellungs­pro­zess, von der Roh­waren­kon­trolle bis 
zur Ab­füllung, Qualitäts­tests statt.

Unser Qualitätsversprechen

Transparente Kommunikation

Wir wollen eine offene Kommunikation mit den Verbrauchern führen und stellen darum transparente Informationen bereit, besitzen klare Richtlinien zu Produktbezeichnung und Produktbeschriftung und sind Unterzeichner der EU-Zusicherung, nicht für Kinder unter zwölf Jahren zu werben. Weiterhin engagieren wir uns für eine verantwortungsbewusste Rohstoffwirtschaft und den Schutz natürlicher Ressourcen.

Verantwortung gegenüber der Umwelt

Unternehmen müssen sich für den Schutz der Umwelt engagieren - davon sind wir überzeugt. Unser Ziel ist es, Ökonomie und Ökologie so miteinander zu verbinden, dass unser Handeln zum langfristigen wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens und zur dauerhaften Bewahrung der Umwelt beiträgt.

Dazu gehört ein schonender Umgang mit den natürlichen Ressourcen in allen Phasen von der Gewinnung der Rohstoffe über den Transport bis zur Herstellung und Verpackung unserer Produkte.

Wir arbeiten an einer permanenten CO₂-Reduzierung an allen Produktionsstandorten, die stark engagiert sind, Abfälle zu reduzieren, die Recyclingfähigkeit aller verwendeten Materialien zu erhöhen, den Wasserverbrauch zu vermindern und die Energieeffizienz zu optimieren.

Auch hinsichtlich der Verpackungsmaterialien wird Nachhaltigkeit bei uns groß geschrieben. Wir haben Weißblech als Verpackung für unsere Erdnüsse ausgewählt, da es das Produkt optimal schützt und den Wertstoffkreislauf mit hoher Wiederverwertungsrate sicherstellt. Die Dosen werden in den Sammelstellen zusammen mit anderen Verpackungen aus Stahl- und Weißblech gesammelt. Teilweise werden sie auch zusammen mit Aluminiumverpackungen gesammelt und anschließend getrennt. In Deutschland kannst du unsere ültje Dosen über den gelben Sack oder die gelbe Tonne entsorgen. Somit ist das Recycling dieses hochwertigen Wertstoffes garantiert. Unterstütze uns bitte dabei!

Die ültje Erdnuss Dose

Innovativ & Nachhaltig

Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitern

Unseren Mitarbeitern möchten wir ein attraktives, forderndes und sicheres Arbeitsumfeld bieten. Die Schaffung gleicher und fairer Arbeitsbedingungen sowie lohnender Arbeitsplätze sind in diesem Kontext zu nennen.

Ferner engagieren wir uns für die Gesundheit unserer Mitarbeiter und bieten Maßnahmen an, die über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen. Dank Schulungen können sich unsere Mitarbeiter weiterentwickeln und wir ermutigen sie, eigene Ideen und Fähigkeiten einzubringen.

Mitarbeiter werden bedarfsorientiert geschult: Dazu gehört zum Beispiel die Zertifizierung in Lean Six Sigma, einem international weitverbreiteten, systematischen Vorgehen zur Prozessverbesserung.

Diese Verantwortung haben wir nicht nur unseren eigenen Mitarbeitern gegenüber, sondern versuchen, diese in der gesamten Lieferkette zu implementieren, um somit korrekte und faire Arbeitsbedingungen auch bei unseren Lieferanten zu garantieren.

Gesellschaftliche Verantwortung

Ein großes Bedürfnis ist uns die ethisch korrekte Beschaffung von Produkten. Darum stehen die Einhaltung wichtiger Sozialstandards, eines Verhaltenskodex – auch für Lieferanten – und einer soliden Beschaffungspolitik im Fokus unserer Verantwortung. Wir sind Mitglied bei der Organisation „ACI / ACA“ (African Cashew Initiative / African Cashew Alliance).

Gemeinsam mit anderen Organisationen setzen wir Projekte um, die den Lebensstandard der Farmer in Afrika und Südamerika wesentlich verbessern, indem sie deren Produktivität und Einkommen erhöhen. Zudem fördern wir dadurch den Wissenstransfer an Lieferanten mit technischem Know-how, Qualität, Anlagen und Management sowie ein direktes Beschaffungswesen.

Nachhaltiges Beschaffungsmanagement bei ültje

Unsere Erdnüsse und Nüsse beziehen wir aus allen Teilen der Welt. Sie basieren grundsätzlich auf ganz natürlichen, landwirtschaftlichen Produkten, die teilweise einem festen Anbaurhythmus unterliegen, teilweise aber auch in der freien Natur geerntet werden.

Aufgrund dieser Tatsache beschäftigen wir uns immer wieder mit aktuellen Veränderungen von Klima, Umwelt und Gesellschaft. Wir setzen uns aktiv dafür ein, einen nachhaltigen Rohwarenanbau sicherzustellen und so langfristig qualitativ hochwertige Produkte anbieten zu können. Neben der Rohware sind uns aber auch gute, langjährige Lieferantenbeziehungen und die Sicherung von Lebensgrundlagen von Menschen in den Anbauländern unserer Nussprodukte wichtig.

Wir haben uns dabei die folgenden drei Schwerpunkte für die tägliche Arbeit im Beschaffungsmanagement gesetzt:

1. Nachhaltige Ausschöpfung sozialer und ökologischer Optimierungen innerhalb der Wertschöpfungskette
2. Soziale Unterstützung lokaler Gemeinden
3. Entwicklung und Förderung von neuen, nachhaltigen Rohwaren und Produkten

Diese Schwerpunkte lassen sich nicht alleine bewältigen. So arbeiten wir mit lokalen und internationalen Geschäftspartnern in interdisziplinären Teams zusammen. Zudem werden wir dabei von staatlichen Institutionen wie dem GIZ (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit), Nichtregierungsorganisationen wie Fairtrade, Verbänden wie der Ethical Trading Initiative (Initiative für ethischen Handel) und Initiativen wie der African Cashew Initiative (ACI) unterstützt.

UTZ-zertifizierter Kakao

Unser Studentenfutter, süß & salzig enthält einige mit Schokolade ummantelte Produkte. Die kakaohaltigen Bestandteile der Schokolade werden bei uns mit UTZ-zertifiziertem Kakao produziert, was durch das UTZ-Logo auf unserer Verpackung verdeutlicht wird.

Das Wort „UTZ“ bedeutet in der Sprache der Mayas so viel wie „gut“. Das UTZ-Programm steht für nachhaltigen Anbau und bessere Zukunftsaussichten für Farmer, ihre Familien und unseren Planeten. Es ermöglicht Bauern, bessere Anbaumethoden zu erlernen, ihre Arbeitsbedingungen zu verbessern und besser für ihre Kinder und die Umwelt zu sorgen. Durch das UTZ-Programm verbessern die Bauern ihre Ernte, ihr Einkommen und ihre Perspektiven, während sie die Umwelt und die natürlichen Ressourcen der Erde schonen.

ültje unterstützt die Farmer in Bolivien vor Ort

Die Täler in den Anden gelten als das Ursprungsgebiet der Erdnüsse und leider auch als eine der unterentwickeltesten Gegenden Boliviens. Dies war uns Anlass, die einheimischen Farmer bei dem Anbau ihrer traditionellen Erdnusssorten zu unterstützen und das Leben von mehreren tausend Farmern und ihrer Familien dauerhaft zu verbessern. Darüber hinaus arbeiten wir mit der GIZ (Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) daraufhin, über die nächsten drei Jahre hinweg eine solide Versorgungsbasis zu schaffen, um die Lebensgrundlagen vieler weiterer Familien zu verbessern. Das Projektziel besteht darin, Landwirten neue Technologien und Kenntnisse zu vermitteln und dabei einheimische Erdnusssorten zu schützen, die zu verschwinden drohen.

Mit unserem Engagement in Bolivien unterstützen wir:

• die Landwirtschaftstechnik durch direkte Investitionen
• den Aufbau von Farmerschulen
• den Wissenstransfer über moderne Anbautechniken zur Ertragsmaximierung
• die Zusammenarbeit mit Fachleitern
• die Förderung von langfristigem sozialen Wohlstand der Gemeinden und
viele soziale Projekte

Das Cashew-Projekt von ültje in Afrika

Ein Drittel aller Cashews auf der Welt stammen von dem afrikanischen Kontinent. Deren Produktion bietet ein Einkommen für Millionen Menschen. Aufgrund einfacher landwirtschaftlicher Infrastruktur und Verfahren leben jedoch die meisten einheimischen Cashewfarmer in Armut. Diese Situation zu verbessern, ist unser Ziel. Darum fördern wir in Ghana, an der Elfenbeinküste, in Burkina Faso, Benin und Mosambik gemeinsam mit Partnern rund 150.000 Cashewfarmer.

Für dieses Engagement arbeiten wir mit der „Afrikanischen Cashew Initiative“ (ACI) zusammen. Diese Organisation wird von der Bill & Melinda Gates Stiftung, vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und von privaten Unternehmen finanziert. Die Projektleitung liegt bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). So ist es ültje möglich, die Landwirtschaft in Afrika weiter zu fördern, den Menschen bessere Lebensbedingungen zu ermöglichen und zugleich qualitativ hochwertige Rohwaren beziehen zu können.

Durch die Cashewinitiative wird es den afrikanischen Kleinbauern ermöglicht, sich genossenschaftlich zu organisieren. Sie erhalten eine Abnahmegarantie für ihre Produkte und können durch das ausreichende Einkommen in neue Setzlinge und Kulturen investieren. Auch die Finanzierung der Schulgebühren für ihre Kinder ist somit gewährleistet. Darüber hinaus schafft die Afrikanische Cashew Initiative tausende neuer Arbeitsplätze in lokalen Produktionsstätten.

Mehr Informationen
  • Verbraucher

    Natürliche Qualität

    Für den langfristigen Erfolg einer Traditionsmarke wie ültje ist das Vertrauen der Verbraucher entscheidend. Die Qualität unserer Produkte steht daher an erster Stelle. Nur so können wir den Verbrauchern hochwertige Lebensmittel garantieren, die sie mit gutem Gewissen kaufen und genießen können.

    Für all unsere Produkte gewähren wir eine hohe Produktsicherheit dank der Global Food Safety Initiative, der hohen Standards bei Hygiene und Wartung sowie eines abgestimmten Risikomanagementsystems und AIB-Audits (=American Institute of Baking). Jeder Eingang von Rohwaren wird durch akkreditierte Laboratorien auf die jeweils relevanten chemischen, physikalischen, mikrobiologischen und sensorischen Qualitätsparameter geprüft.

    Ausschließlich Waren, die unsere strengen Richtlinien erfüllen, werden weiterverarbeitet. Bei unseren Produkten achten wir darauf, gesättigte Fettsäuren und Salz weitestgehend zu reduzieren. Für den „guten“ Geschmack sorgen ausschließlich natürliche Gewürze und Aromen.

    Der Erfolg der ültje Produkte beruht auf einem gleich­bleibend hohen Qualitäts­niveau. Um dieses zu gewähr­leisten, finden an allen Stationen im Her­stellungs­pro­zess, von der Roh­waren­kon­trolle bis 
zur Ab­füllung, Qualitäts­tests statt.

    Unser Qualitätsversprechen
  • Transparente Kommunikation

    Wir wollen eine offene Kommunikation mit den Verbrauchern führen und stellen darum transparente Informationen bereit, besitzen klare Richtlinien zu Produktbezeichnung und Produktbeschriftung und sind Unterzeichner der EU-Zusicherung, nicht für Kinder unter zwölf Jahren zu werben. Weiterhin engagieren wir uns für eine verantwortungsbewusste Rohstoffwirtschaft und den Schutz natürlicher Ressourcen.

  • Umwelt

    Verantwortung gegenüber der Umwelt

    Unternehmen müssen sich für den Schutz der Umwelt engagieren - davon sind wir überzeugt. Unser Ziel ist es, Ökonomie und Ökologie so miteinander zu verbinden, dass unser Handeln zum langfristigen wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens und zur dauerhaften Bewahrung der Umwelt beiträgt.

    Dazu gehört ein schonender Umgang mit den natürlichen Ressourcen in allen Phasen von der Gewinnung der Rohstoffe über den Transport bis zur Herstellung und Verpackung unserer Produkte.

    Wir arbeiten an einer permanenten CO₂-Reduzierung an allen Produktionsstandorten, die stark engagiert sind, Abfälle zu reduzieren, die Recyclingfähigkeit aller verwendeten Materialien zu erhöhen, den Wasserverbrauch zu vermindern und die Energieeffizienz zu optimieren.

    Auch hinsichtlich der Verpackungsmaterialien wird Nachhaltigkeit bei uns groß geschrieben. Wir haben Weißblech als Verpackung für unsere Erdnüsse ausgewählt, da es das Produkt optimal schützt und den Wertstoffkreislauf mit hoher Wiederverwertungsrate sicherstellt. Die Dosen werden in den Sammelstellen zusammen mit anderen Verpackungen aus Stahl- und Weißblech gesammelt. Teilweise werden sie auch zusammen mit Aluminiumverpackungen gesammelt und anschließend getrennt. In Deutschland kannst du unsere ültje Dosen über den gelben Sack oder die gelbe Tonne entsorgen. Somit ist das Recycling dieses hochwertigen Wertstoffes garantiert. Unterstütze uns bitte dabei!

  • Die ültje Erdnuss Dose

    Innovativ & Nachhaltig

  • Mitarbeiter

    Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitern

    Unseren Mitarbeitern möchten wir ein attraktives, forderndes und sicheres Arbeitsumfeld bieten. Die Schaffung gleicher und fairer Arbeitsbedingungen sowie lohnender Arbeitsplätze sind in diesem Kontext zu nennen.

    Ferner engagieren wir uns für die Gesundheit unserer Mitarbeiter und bieten Maßnahmen an, die über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen. Dank Schulungen können sich unsere Mitarbeiter weiterentwickeln und wir ermutigen sie, eigene Ideen und Fähigkeiten einzubringen.

    Mitarbeiter werden bedarfsorientiert geschult: Dazu gehört zum Beispiel die Zertifizierung in Lean Six Sigma, einem international weitverbreiteten, systematischen Vorgehen zur Prozessverbesserung.

    Diese Verantwortung haben wir nicht nur unseren eigenen Mitarbeitern gegenüber, sondern versuchen, diese in der gesamten Lieferkette zu implementieren, um somit korrekte und faire Arbeitsbedingungen auch bei unseren Lieferanten zu garantieren.

  • Gesellschaft

    Gesellschaftliche Verantwortung

    Ein großes Bedürfnis ist uns die ethisch korrekte Beschaffung von Produkten. Darum stehen die Einhaltung wichtiger Sozialstandards, eines Verhaltenskodex – auch für Lieferanten – und einer soliden Beschaffungspolitik im Fokus unserer Verantwortung. Wir sind Mitglied bei der Organisation „ACI / ACA“ (African Cashew Initiative / African Cashew Alliance).

    Gemeinsam mit anderen Organisationen setzen wir Projekte um, die den Lebensstandard der Farmer in Afrika und Südamerika wesentlich verbessern, indem sie deren Produktivität und Einkommen erhöhen. Zudem fördern wir dadurch den Wissenstransfer an Lieferanten mit technischem Know-how, Qualität, Anlagen und Management sowie ein direktes Beschaffungswesen.

  • Nachhaltiges Beschaffungsmanagement bei ültje

    Unsere Erdnüsse und Nüsse beziehen wir aus allen Teilen der Welt. Sie basieren grundsätzlich auf ganz natürlichen, landwirtschaftlichen Produkten, die teilweise einem festen Anbaurhythmus unterliegen, teilweise aber auch in der freien Natur geerntet werden.

    Aufgrund dieser Tatsache beschäftigen wir uns immer wieder mit aktuellen Veränderungen von Klima, Umwelt und Gesellschaft. Wir setzen uns aktiv dafür ein, einen nachhaltigen Rohwarenanbau sicherzustellen und so langfristig qualitativ hochwertige Produkte anbieten zu können. Neben der Rohware sind uns aber auch gute, langjährige Lieferantenbeziehungen und die Sicherung von Lebensgrundlagen von Menschen in den Anbauländern unserer Nussprodukte wichtig.

    Wir haben uns dabei die folgenden drei Schwerpunkte für die tägliche Arbeit im Beschaffungsmanagement gesetzt:

    1. Nachhaltige Ausschöpfung sozialer und ökologischer Optimierungen innerhalb der Wertschöpfungskette
    2. Soziale Unterstützung lokaler Gemeinden
    3. Entwicklung und Förderung von neuen, nachhaltigen Rohwaren und Produkten

    Diese Schwerpunkte lassen sich nicht alleine bewältigen. So arbeiten wir mit lokalen und internationalen Geschäftspartnern in interdisziplinären Teams zusammen. Zudem werden wir dabei von staatlichen Institutionen wie dem GIZ (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit), Nichtregierungsorganisationen wie Fairtrade, Verbänden wie der Ethical Trading Initiative (Initiative für ethischen Handel) und Initiativen wie der African Cashew Initiative (ACI) unterstützt.

  • UTZ-zertifizierter Kakao

    Unser Studentenfutter, süß & salzig enthält einige mit Schokolade ummantelte Produkte. Die kakaohaltigen Bestandteile der Schokolade werden bei uns mit UTZ-zertifiziertem Kakao produziert, was durch das UTZ-Logo auf unserer Verpackung verdeutlicht wird.

    Das Wort „UTZ“ bedeutet in der Sprache der Mayas so viel wie „gut“. Das UTZ-Programm steht für nachhaltigen Anbau und bessere Zukunftsaussichten für Farmer, ihre Familien und unseren Planeten. Es ermöglicht Bauern, bessere Anbaumethoden zu erlernen, ihre Arbeitsbedingungen zu verbessern und besser für ihre Kinder und die Umwelt zu sorgen. Durch das UTZ-Programm verbessern die Bauern ihre Ernte, ihr Einkommen und ihre Perspektiven, während sie die Umwelt und die natürlichen Ressourcen der Erde schonen.

  • ültje unterstützt die Farmer in Bolivien vor Ort

    Die Täler in den Anden gelten als das Ursprungsgebiet der Erdnüsse und leider auch als eine der unterentwickeltesten Gegenden Boliviens. Dies war uns Anlass, die einheimischen Farmer bei dem Anbau ihrer traditionellen Erdnusssorten zu unterstützen und das Leben von mehreren tausend Farmern und ihrer Familien dauerhaft zu verbessern. Darüber hinaus arbeiten wir mit der GIZ (Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) daraufhin, über die nächsten drei Jahre hinweg eine solide Versorgungsbasis zu schaffen, um die Lebensgrundlagen vieler weiterer Familien zu verbessern. Das Projektziel besteht darin, Landwirten neue Technologien und Kenntnisse zu vermitteln und dabei einheimische Erdnusssorten zu schützen, die zu verschwinden drohen.

    Mit unserem Engagement in Bolivien unterstützen wir:

    • die Landwirtschaftstechnik durch direkte Investitionen
    • den Aufbau von Farmerschulen
    • den Wissenstransfer über moderne Anbautechniken zur Ertragsmaximierung
    • die Zusammenarbeit mit Fachleitern
    • die Förderung von langfristigem sozialen Wohlstand der Gemeinden und
    viele soziale Projekte

  • Das Cashew-Projekt von ültje in Afrika

    Ein Drittel aller Cashews auf der Welt stammen von dem afrikanischen Kontinent. Deren Produktion bietet ein Einkommen für Millionen Menschen. Aufgrund einfacher landwirtschaftlicher Infrastruktur und Verfahren leben jedoch die meisten einheimischen Cashewfarmer in Armut. Diese Situation zu verbessern, ist unser Ziel. Darum fördern wir in Ghana, an der Elfenbeinküste, in Burkina Faso, Benin und Mosambik gemeinsam mit Partnern rund 150.000 Cashewfarmer.

    Für dieses Engagement arbeiten wir mit der „Afrikanischen Cashew Initiative“ (ACI) zusammen. Diese Organisation wird von der Bill & Melinda Gates Stiftung, vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und von privaten Unternehmen finanziert. Die Projektleitung liegt bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). So ist es ültje möglich, die Landwirtschaft in Afrika weiter zu fördern, den Menschen bessere Lebensbedingungen zu ermöglichen und zugleich qualitativ hochwertige Rohwaren beziehen zu können.

    Durch die Cashewinitiative wird es den afrikanischen Kleinbauern ermöglicht, sich genossenschaftlich zu organisieren. Sie erhalten eine Abnahmegarantie für ihre Produkte und können durch das ausreichende Einkommen in neue Setzlinge und Kulturen investieren. Auch die Finanzierung der Schulgebühren für ihre Kinder ist somit gewährleistet. Darüber hinaus schafft die Afrikanische Cashew Initiative tausende neuer Arbeitsplätze in lokalen Produktionsstätten.

    Mehr Informationen