Rezept für

Risotto mit gebratenen
Riesengarnelen und Cashews

  • Hauptgericht
  • Rezept bewerten
Energie
866 kcal
Fett
36 g
Kohlen-
hydrate
75 g
Eiweiß
50 g

Zubereitung

  1. Garnelen über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen.
  2. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen.
  3. Reis zugeben, kurz mit anschwitzen und mit Weißwein ablöschen. Etwas Brühe aufgießen. Das Risotto leicht köcheln lassen und immer wieder mit Brühe aufgießen, bis das Risotto sämig wird.
  4. In der Zeit Garnelen waschen und trocken tupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Garnelen darin von beiden Seiten ca. 5 Minuten anbraten.
  5. Chili in sehr dünne Ringe schneiden und zu den Garnelen geben. Mit Salz würzen.
  6. Cashewkerne grob hacken und ohne Fett langsam in einer weiteren Pfanne rösten. Petersilie waschen und trocken tupfen.
  7. Einige Blätter für die Dekoration zurückbehalten, die anderen Blätter grob hacken und zusammen mit dem Parmesankäse, Zitronensaft und Cashewkernen zum Risotto geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Risotto auf Tellern verteilen, Garnelen darauf legen, mit Petersilienblättern dekorieren und servieren.

Zutaten für 4 Personen

  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 EL Olivenöl
  • 350 g Risottoreis
  • 70 ml Weißwein
  • 1,2 l Bio- Gemüsebrühe
  • 50 g ültje Cashews geröstet
  • 7-8 glatte Petersilienstiele
  • 80 g geriebener Parmesankäse
  • Saft einer Zitrone
  • Salz/Pfeffer
  • 16 Riesengarnelen (TK)
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 kleine Chilischote
  • Salz (vorzugsweise Fleur de Sel)