Rezept für

Limetten-Käsekuchen
mit karamellisierten Paranüssen

  • Dessert
  • Rezept bewerten
Energie
kcal
Fett
g
Kohlen-
hydrate
g
Eiweiß
g

Zubereitung

  1. Eine kleine Springform mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben. Butterkekse in der Küchenmaschine fein zermahlen und mit der Butter zu einem Teig kneten. Den Teig auf dem Boden der Springform verteilen und festdrücken.
  2. 60 g Butter, Vanillezucker, Zucker,  Eigelbe, eine Prise Salz, Limettenschale, Limettensaft und Quark verrühren. Mehl und Puddingpulver in die Masse sieben und mit dem Handmixer zu einer glatten Masse rühren.
  3. Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter die Quarkmasse heben. Die Käsemasse in die Springform geben und gleichmäßig verteilen.
  4. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175°C (Umluft 155°C) 45 Minuten backen und anschließend ca. 45 Minuten auf einem Kuchenrost ruhen lassen.
  5. Kurz vor Ende der Ruhezeit die Karamellbonbons und Paranüsse grob hacken und zusammen mit der Milch in einem Topf bei kleiner Hitze leicht köcheln lassen bis die Bonbons geschmolzen sind.  Die Masse auf dem gesamten Kuchen verteilen und kalt stellen.

Für 16 Portionen (große Springform 28 cm Durchmesser) die Rezeptmengen vervierfachen. Die Backzeit verlängert sich um ca. 20 Minuten.

Zutaten für 4 Personen

Für den Boden:

  • Kleine Springform (16 cm Durchmesser) 
  • Butter und Mehl für die Springform
  • 80 g Butterkekse
  • 40 g weiche Butter

 
Für die Käsecreme:

  • 60 g weiche Butter
  • 1 EL Vanillezucker
  • 10 g Zucker
  • 2 Eigelbe
  • Salz
  • Schale von ½ Limette
  • Saft von 2 Limetten
  • 250 g Magerquark
  • 40 g Mehl
  • ½ Päckchen Vanillepuddingpulver zum Kochen
  • 2 Eiweiß

Für den Belag:

  • 8 weiche Sahne- Karamellbonbons
  • 80 g Paranüsse
  • 3 TL Milch