nusskunde walnuss

Knackige Kraftpakete

Informationen
rund um Nüsse!

Walnüsse

Die Walnuss ist in vielen Gegenden der Welt bekannt. Walnuss-Bäume verschiedenster Arten werden bis zu 30 Meter hoch und können bis zu 100 Jahre alt werden. In einem guten Erntejahr wachsen auf so einem Baum mehrere Tausend Nüsse.

 

Die größten Anbaugebiete sind heute die USA/Kalifornien, Frankreich und der Mittelmeerraum sowie Chile und Indien. Schon vor über 9.000 Jahren haben wir Menschen Walnüsse gekannt, das konnten Wissenschaftler belegen. Dabei stammen die Ur-Pflanzen aus dem persischen Raum.

 

Wichtiger Lieferant für Omega-3-Fettsäuren

 

Walnüsse besitzen einen signifikanten Gehalt an Omega-3-Fettsäuren, welche komplett aus der alpha-Linolensäure stammen. Das sind essentielle Fettsäuren, die der Körper nicht selbst produzieren kann und die wir daher mit der Nahrung aufnehmen müssen. Alpha- Linolensäure trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterin-Spiegels im Blut bei.

Walnüsse sind wie alle Nüsse wegen des hohen Fettanteils sehr licht- und luftempfindlich. Eine geöffnete Tüte sollte zum Aufbewahren wieder luftdicht verpackt und am besten kühl gelagert werden. Oder man lädt gleich ein paar Freunde ein, um gemeinsam die Tüte bis zur letzten Nuss zu leeren.

Zurück zur Übersicht Weiter zu: Erdnüsse