nusskunde paranuss

Knackige Kraftpakete

Informationenrund um Nüsse!

Paranüsse

Benannt nach dem brasilianischen Bundesstaat Pará, wächst die Paranuss an bis zu 60 Metern hohen und bis zu 5 Meter breiten Urwaldriesen in den Regenwäldern Südamerikas. In ihrer Form ähnelt sie der Kokosnuss.

 

Energie & Nährstoffe satt

Ein spanischer Offizier gab seinen hungernden Männern zur Zeit der spanischen Herrschaft in Südamerika einst Paranüsse zu essen. Da diese nur so vor Nährstoffen strotzten, kamen die Männer wieder zu Kräften und erholten sich.

Die Paranuss zeichnet sich durch ihren Nährstoffgehalt und den hohen Anteil an Mineralstoffen, nämlich Magnesium, Phosphor, Selen und Zink, aus. Phosphor trägt beispielsweise zur Erhaltung normaler Knochen und normaler Zähne bei.

Zurück zur Übersicht Weiter zu: Pekan-Kerne