Gesunder Snack Genuss Mix

Der gesunde Snack

Eine Handvoll
Nüsse täglich!

Der gesunde Snack

Bereits eine Handvoll Nüsse täglich leistet einen Beitrag zur Deckung des Bedarfs an verschiedenen Nährstoffen.

studentenfutter

Das steckt in der Nuss

Fette und ihre Bestandteile, die Fettsäuren, gehören als wichtige Energiespeicher zu den menschlichen Grundnährstoffen. Einige mehrfach ungesättigte Fettsäuren, insbesondere die sogenannten Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren wie Linol- und Linolensäure, kann der Körper nicht selbst aufbauen, sie müssen über die Nahrung aufgenommen werden. Gerade Walnüsse haben einen hohen Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Generell unterscheiden wir zwei verschiedene Fettarten:

  • Einfach- und mehrfach ungesättigte Fettsäuren
  • Gesättigte Fettsäuren

 

Ungesättigte Fettsäuren

Ungesättigte Fette sind hauptsächlich in pflanzlichen Produkten wie etwa pflanzlichen Ölen enthalten (beispielsweise Sonnenblumenöl oder Olivenöl), in fettem Fisch (etwa Lachs) sowie in Erdnüssen und Nüssen. Linolsäure beispielsweise, die in Walnüssen und Erdnüssen enthalten ist, trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei.

joggerin haselnüsse

Gesättigte Fette

Gesättigte Fette sind vor allem in tierischen Produkten wie etwa Fleisch oder Schweineschmalz zu finden. Sie können eine Erhöhung des LDL-Cholesterinspiegels bewirken und dadurch die Gefahr von Herz- und Gefäßerkrankungen steigern. Außerdem sind gesättigte Fette schlechter verdaulich als ungesättigte Fette.

Der Fettanteil bei Nüssen insgesamt variiert von Sorte zu Sorte, Erdnüsse beispielsweise liegen bei 48% und haben damit etwa 630 Kalorien pro 100 Gramm. Den höchsten Fettgehalt haben die Macadamia-Nüsse mit 73%. Sie liegen somit bei etwa 730 Kalorien pro 100 Gramm.

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate liefern Energie. Zusammen mit Fetten und Proteinen machen sie den größten verwertbaren Anteil unserer Nahrung aus. Bei den Nüssen enthalten insbesondere Cashews eine große Menge dieser Energiestoffe.

 

Proteine

Proteine sind Grundbausteine aller Zellen und übernehmen vielfältige Funktionen. Sie sind beispielsweise an der Kontraktion der Muskeln beteiligt und regulieren Stoffwechselvorgänge.

erdnüsse

äpfel

Vitamine

Vitamine sind essenzielle Nährstoffe, da der menschliche Körper sie bis auf wenige Ausnahmen nicht selbst bilden kann. Die kleinen Helfer übernehmen vielfältige Vitalfunktionen: Zum Beispiel trägt Vitamin A, das in Pflanzen als Vorstufe Provitamin A vorkommt, zur Aufrechterhaltung von normaler Haut und normalen Schleimhäuten sowie normalem Sehvermögen bei. Nüsse enthalten viele wichtige Vitamine. Top-Lieferanten sind Haselnüsse (Vitamin E) sowie Para- und Walnüsse (Vitamin B1).

Mineralstoffe

Mineralstoffe machen sich im Körper in vielen Bereichen nützlich: Natrium und Kalium regulieren etwa den Wasserhaushalt; Phosphor, unter anderem in Erdnüssen, ist wichtig für die Erhaltung von normalen Knochen und normalen Zähnen. Bei Kalium liegen Mandeln und Pistazien und bei Phosphor die Paranüsse vorne.

 

Ballaststoffe

Ballaststoffe helfen, die Verdauung zu verbessern und zu regulieren. Unter den Nüssen enthalten Macadamia und Mandeln einen vergleichsweise hohen Anteil.

müsli